Eine Hochzeitskarte

Nicht mehr lange, dann beginnt die diesjährige Hochzeitssaison! Auch in unserem Freundes- und Bekanntenkreis werden einige Heiraten, höchste Zeit also die ersten Hochzeitskarten zu gestalten 😉

Heute probiere ich mal etwas neues aus. Anstatt euch nur die Karte zu zeigen, habe ich auch das verwendete Material mitfotografiert. Natürlich bekommt ihr trotzdem noch Hinweise, wo ihr diese dann bekommen könnt 😉 Aber beginnen wir erstmal mit der Karte selbst:
hochzeitskarte

Irgendwie hat mich diese Farbkombination total angesprochen 😀 Normalerweise bin ich ja ein Freund von neutralen Farben aber warum nicht auch mal mit Frabe ein bisschen Freude bringen? 😉
Im Detail könnt ihr erkennen, dass die Eheringe in Gold embosst sind und mit dem Schriftzug zusammen mit Abstandshalter fixiert wurden.
HK-details

Die Farbkombi besteht aus Saharasand, Flüsterweiß und Melonensorbet (alle von Stampin‘ Up). Melonensorbet hab ich jetzt zum ersten Mal ausproiert. Das war eine der neuen Farben, die ich mir vor Kurzem zur Sale-A-Bration bei Stampin‘ Up bestellt hatte und finde die Farbe echt toll! Vielleicht sollte ich einfach öfter mal zu mehr Farbe greifen ;p
material

Hier seht ihr nochmal die Stempelkissen dazu. Embosst hab ich natürlich mit Versa Mark. Die verwendeten Stempelsets sind zum einen „Klare Aussage“ (Gastgeberset aus dem Saisonkatalog) von Stampin‘ Up und einmal „Organisation“ von Papierprojekt. Dieses Set gab es in der Adventszeit als Gratisgeschenk und ist so glaube ich leider nicht zu kaufen. Aus dem Set habe ich den Spruch „Oh Jaaa“ und den verwischten Hintergrundstempel, den ihr auf der Karte sehen könnt, benutzt. Den Spruch fand ich einfach mal was ganz Anderes und trotzdem total passend 🙂
Designerpapier

Wer mich auf Instagram verfolgt, weiß, dass ich Designerpapier mittlerweile hauptsächlich bei Action einkaufe. Die Auswahl und Designs wechseln nicht nur regelmäßig, es ist im Vergleich auch sehr günstig und Qualitativ kann es auch mithalten. Ich denke bei solchen Verbrauchsmaterialien kann man gerne auch mal zu einer günstigen Variante greifen. Außer bei Dimensionals! Da gibt es für mich nur die von SU 😉
Lange Rede, kurzer Sinn: Das Designerpapier auf der Karte ist aus diesem Block von Action. Die Herzen sind sogar mit Glitter versehen <3 Leider leider hat Action keinen Onlineshop 🙁 Allerdings eröffnen immer mehr Filialen in ganz Deutschland und ich weiß, dass er schon bei vielen einen regelrechten Hype ausgelöst hat *lach*

Jetzt hab ich noch einen kleinen Tipp für euch…

Für den Spruch hatte ich zunächst kein passendes Etikett da. Also hab ich in meine Framelit-Sammlung gegriffen und das alte Set „Apothecary Accents“ herausgekramt. Obwohl ich schon eins der kleinsten Etiketten ausgewählt habe (gleichzeitig mein Favorit dieses Sets), war es im Ganzen immernoch zu groß… Also habe ich kurzer Hand oben und unten ..Sagen wir mal „reduziert“ 😉
framelits

Damit es nicht ganz so nackig war (ich bin ein Freund von Umrandungen), habe ich das Etikett nochmal in Sahara ausgestanzt und so belassen, das gekürzte Etikett jedoch etwas nach rechts versetzt aufgeklebt.

Zum Schluss musste dann noch etwas „bling bling“ her 😀

Das wäre also die erste Hochzeitskarte des Jahres 🙂 Ich hoffe sie gefällt euch ebenso, wie mein kleiner Tipp, bzw. heute heißt es ja „hack“ xD

Bis bald,
Eure Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.