Geldbörse „Hanna“ von Kreativlabor Berlin

Hallo meine Lieben!
Endlich gibt es ein neues Nähvideo von mir!

Die Geldbörse „Hanna“ von Kreativlabor Berlin

🙂

Neben dem Video habe ich euch aber auch noch ein zweites Design als Beispiel, sowie ein paar Bilder mitgebracht 🙂

hannah
Was lässt sich zur Hanna sagen? Sie ist durch ihre Größe super praktisch für die nächste Party oder den Strandbesuch, der ja vielen von uns bald bevor steht 😉 Mit 4 Kartenfächern, einem Geldscheinfach, sowie einem Kleingeldfach mit Reißverschluss, passt alles wichtige in die Hanna rein 🙂
Die Version aus dem Video ist etwas erwachsener gehalten, meine Testversion, links im Bild, hingegen sehr farbenfroh und ich denke gut für junge Damen geeignet, die nach dem berühmten Brustbeutel ein eigenes Portmonee haben wollen 😉

hanna-kreativlabor
Tja.. Und wie das immer so ist, wenn Frau ein Portmonee fotografieren will, se hat kein Bargeld im Haus 😀 Zumindest keinen Euro… Deshalb mussten jetzt mal ein paar Dollar her halten *lach*

geldbörse
Hier seht ihr nochmal die Videoversion von innen, sowie das Kleingeldfach im Detail.

hanna kreativlabor berlin
Die Hanna ist super schnell gemacht und auch super für Anfänger geeignet! Nicht zuletzt wegen dem schnellen Ergebnis, das man in Händen halten kann 😉 Ein tolles Geschenk für Jung und Alt 🙂

Bitte beachtet, dass ihr zum nachnähen das E-Book von Kreativlabor Berlin braucht!

Ich hoffe euch gefallen meine Versionen samt Video 🙂
Auf Instagram könnt ihr mir eure Werke nach dem Video gerne unter dem Hashtag #hannafruehlingsliebevideo zeigen, ich würde mich freuen 🙂
Kommentare und Abonnenten sind natürlich auch immer gerne gesehen 🙂

Die Stoffe (Innen- und Außenstoff) beommt ihr bei Stitchaholic und das E-Book bei Kreativlabor Berlin

Bis bald,
Eure Bianca

Bastelvideo: Kartenständer

Hallo meine Lieben 🙂

Lang lang ist das letzte Bastelvideo schon her, also wurde es dringend Zeit für ein neues!

Diesmal habe ich euch einen Kartenständer mitgebracht. Das ist im Grunde ein Aktenständer in klein, genau passend für Karten in Standardgröße 🙂

Er wird auch aus nur einem Designerpapierbogen gefertigt, sodass ihr keinen allzu großen Papierverbrauch habt!
Das finde ich besonders bei Designerpapier immer wichtig, da man von dem gleichen Muster nicht immer mehrere Bögen da hat 🙂

Unter den Downloads findet ihr auch nochmal einen passenden Bauplan >klick<
Der ist natürlich kostenlos 😉

Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen und Nachwerkeln, Über Fotos eurer Werke, sowie viele Däumchen und Abonnenten auf Youtube würde ich mich freuen 😉

Das verwendete Papier habe ich bei Action gekauft, weitere Materialien und Werkzeuge sind überwiegend von Stampin Up!

Eure Bianca

Eine Hochzeitskarte

Nicht mehr lange, dann beginnt die diesjährige Hochzeitssaison! Auch in unserem Freundes- und Bekanntenkreis werden einige Heiraten, höchste Zeit also die ersten Hochzeitskarten zu gestalten 😉

Heute probiere ich mal etwas neues aus. Anstatt euch nur die Karte zu zeigen, habe ich auch das verwendete Material mitfotografiert. Natürlich bekommt ihr trotzdem noch Hinweise, wo ihr diese dann bekommen könnt 😉 Aber beginnen wir erstmal mit der Karte selbst:
hochzeitskarte

Irgendwie hat mich diese Farbkombination total angesprochen 😀 Normalerweise bin ich ja ein Freund von neutralen Farben aber warum nicht auch mal mit Frabe ein bisschen Freude bringen? 😉
Im Detail könnt ihr erkennen, dass die Eheringe in Gold embosst sind und mit dem Schriftzug zusammen mit Abstandshalter fixiert wurden.
HK-details

Die Farbkombi besteht aus Saharasand, Flüsterweiß und Melonensorbet (alle von Stampin‘ Up). Melonensorbet hab ich jetzt zum ersten Mal ausproiert. Das war eine der neuen Farben, die ich mir vor Kurzem zur Sale-A-Bration bei Stampin‘ Up bestellt hatte und finde die Farbe echt toll! Vielleicht sollte ich einfach öfter mal zu mehr Farbe greifen ;p
material

Hier seht ihr nochmal die Stempelkissen dazu. Embosst hab ich natürlich mit Versa Mark. Die verwendeten Stempelsets sind zum einen „Klare Aussage“ (Gastgeberset aus dem Saisonkatalog) von Stampin‘ Up und einmal „Organisation“ von Papierprojekt. Dieses Set gab es in der Adventszeit als Gratisgeschenk und ist so glaube ich leider nicht zu kaufen. Aus dem Set habe ich den Spruch „Oh Jaaa“ und den verwischten Hintergrundstempel, den ihr auf der Karte sehen könnt, benutzt. Den Spruch fand ich einfach mal was ganz Anderes und trotzdem total passend 🙂
Designerpapier

Wer mich auf Instagram verfolgt, weiß, dass ich Designerpapier mittlerweile hauptsächlich bei Action einkaufe. Die Auswahl und Designs wechseln nicht nur regelmäßig, es ist im Vergleich auch sehr günstig und Qualitativ kann es auch mithalten. Ich denke bei solchen Verbrauchsmaterialien kann man gerne auch mal zu einer günstigen Variante greifen. Außer bei Dimensionals! Da gibt es für mich nur die von SU 😉
Lange Rede, kurzer Sinn: Das Designerpapier auf der Karte ist aus diesem Block von Action. Die Herzen sind sogar mit Glitter versehen <3 Leider leider hat Action keinen Onlineshop 🙁 Allerdings eröffnen immer mehr Filialen in ganz Deutschland und ich weiß, dass er schon bei vielen einen regelrechten Hype ausgelöst hat *lach*

Jetzt hab ich noch einen kleinen Tipp für euch…

Für den Spruch hatte ich zunächst kein passendes Etikett da. Also hab ich in meine Framelit-Sammlung gegriffen und das alte Set „Apothecary Accents“ herausgekramt. Obwohl ich schon eins der kleinsten Etiketten ausgewählt habe (gleichzeitig mein Favorit dieses Sets), war es im Ganzen immernoch zu groß… Also habe ich kurzer Hand oben und unten ..Sagen wir mal „reduziert“ 😉
framelits

Damit es nicht ganz so nackig war (ich bin ein Freund von Umrandungen), habe ich das Etikett nochmal in Sahara ausgestanzt und so belassen, das gekürzte Etikett jedoch etwas nach rechts versetzt aufgeklebt.

Zum Schluss musste dann noch etwas „bling bling“ her 😀

Das wäre also die erste Hochzeitskarte des Jahres 🙂 Ich hoffe sie gefällt euch ebenso, wie mein kleiner Tipp, bzw. heute heißt es ja „hack“ xD

Bis bald,
Eure Bianca

Karten Mix

Hallo meine Lieben!

Vor kurzem habe ich euch ja schon erzählt, dass ich endlich wieder meine Lust auf’s Karten gestalten wieder gewonnen habe und nun wollte ich euch mal ein paar der letzten Ergebisse auch zeigen 🙂

Wer mich auf Instagram verfolgt, hat sie sicher schon gesehen 😉 Allen Anderen hoffe ich, dass sie gefallen werden.
Fangen wir mit einer ganze kleinen Auswahl von Weihnachten an:

weihnachten2016
Verwendet habe ich hier ganz verschiedene Produkte. Zum Teil von Stampin‘ Up, aber auch lawn fawn, Papiere von Action und selbst erstelltes mit dem Plotter kamen bei allen Karten zum Einsatz 😉 Der Hirschkopf z.B. entstand mit dem Plotter.
Ebenso diese Karte:

muttersprache
Zu Weihnachten bekam mein Papa von uns eine Konzertkarte für Sarah Connor mit ihrer Muttersprache Tournee. Fix eine Sängerin, den Schriftzug und ein paar Noten mit dem Silhouette Curio geschnitten und schon stand das passende Kärtchen 🙂
Aber auch diese Karten sind noch entstaden:

birthday
Geburtstagskarten braucht man ja eigentlich immer. Beide sind auch schon unter die Leute gekommen 😉 Die Dritte mit dem tollen Gilmore Girls Spruch: Where you lead I will follow <3 hab ich mir als Babykarte gedacht. Auch die braucht man ja immer mal wieder :)

Demnächst möchte ich ab und an auch mal ein Video posten, in dem ich euch zeige wie die ein oder andere Karte bei mir entsteht. Eine erste Idee habe ich auch schon. Sobald ich etwas Zeit freigeschaufelt bekomme, gehts los 😉 Ich hoffe das ist was für euch!

So das war’s erstmal. Wer wissen will, was genau ich alles verwendet habe, hier meine Liste:

Cardstock – Stampin Up
Designerpapier – Action
Glitzerpapier – Stampin Up
Clearstamps „mom+me“ – Lawn Fawn
Clearstamps „into the woods“ – Lawn Fawn
Clearstamps „Holiday Bunnies“ – Memory Box
Clearstamps „christmas“ – American Crafts
Clearstamps „magical“ – Papier Projekt
Wshitape – Action
Schriftzug „Merry“ Expressions Thinlits Dies – Stampin Up

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag!
Eure Bianca

P.S.: Vielen lieben Dank für die vielen Besucher in letzter Zeit hier auf dem Blog und alle neuen Däumchen auf Facebook! Ich habe mich sehr gefreut 🙂

Aufbewahrungstipp!

Hallo ihr Lieben und willkommen im neuen Jahr 😀

Da ich selber immer dankbar für jeden Tipp bin, der mir die Ordnung auf meinem Schreib-/ Bastel-/ Nähtisch erleichtert, dachte ich mir, beginnen wir das Jahr mal mit einem Tipp von mir an euch 🙂

Mein Männe hatte da „so komische Boxen“ für die Arbeit bestellt. In dem Set waren jetzt aber ein paar dabei, die er akut nicht brauchte und fragte mich, ob ich die brauchen könne. Also begutachtete ich die mal genauer und fand gefallen an den Dingern 😀

Es handelt sich dabei um Plastikboxen. Genauer gesagt um die „L-BOXX MINI“ von Sortimo, gibt es aber wohl auch von anderen Firmen (ob sie exakt die gleichen Eigenschaften haben, weiß ich jedoch nicht). Sie haben eine Unterteilung von 6 Fächern, die aber herausnehmbar und individualisierbar sind. Der durchsichtige Deckel ermöglicht dir direkten zu erkennen, was genau drin ist 🙂

Warum die jetzt besser sind als andere? Naja.. Ich finde die Qualität schonmal besser. Das Plastik ist nicht so dünn und labbelig, wie man es oft hat und man kann die Boxen stapeln. Dabei rasten sie ein, sodass man sie alle in einem tragen kann. Wenn man mal einen Nähnachmittag mit der Freundin macht o.ä. finde ich das ziemlich praktisch^^ Wie ihr seht, hab ich da jetzt mein Washi Tape „gelagert“, in ein Fach bekomme ich zwei Reihen Washi Tape.

Wenn man die Fächer aber anpasst, passen auch größere und längere Sachen hinein. Dann habt ihr Platz für Stricknadeln, Stempel, Stifte und mehr… Insgesamt ist die Box ca. 26,5cm lang. Da geht doch schon einiges 🙂

Z.B. hier bekommt ihr die L-BOXX MINI (5er Set): klick. Beim Hersteller bekommt ihr sie aber auf jeden Fall auch einzeln 😉

Schaut sie euch doch mal an, wenn ihr in der Richtung was sucht. Ich hoffe mein kleiner Tipp war Hilfreich^^

Eure Bianca